tanzbuero Salzburg

NEWS

Flyer_precarious_A6_V4.indd

alongside precarious spaces
Ein Labor zu Produktionsstrukturen und -bedingungen von Künstler_innen
Mit Impulsbeiträgen von Claudia Bosse und Esther Strauß

Sind die Rahmenbedingungen noch zeitgemäß? Welche Rolle spielen staatliche und private Vor-Bedingungen in der aktuellen Kunstszene? In dem Labor alongside precarious
spaces widmen wir uns jenem Teil des Kunstschaff ens, der vor der öffentlichen Präsentation eines Projektes liegt, und fokussieren uns dabei auf zwei im Produktionsprozess wesentliche Themen: Einreichen bei öff entlichen Geldgebern
sowie Produktionsstätten und Arbeitsräume.

Labor-Gäste:
David Ender, Ulrike Hatzer, Hubert Lepka,
Marlies Pillhofer, Rio Rutzinger, Elisabeth
Schmirl, Julia Schwarzbach und Arthur
Zgubic

Öff entliche Präsentation: Im Rahmen des zweitägigen Labors
lädt tanzbuero zu einem öffentlichen Austausch mit Lectures von:

Claudia Bosse: denken mit körpern in räumen

Esther Strauß: Werke, die es noch nicht gibt, und wie man von ihnen erzählt –
3 Schlaglichter zur Anatomie von Einreichungstexten

FR 23. November, 19:00h
Studio SZENE Salzburg, 3. Stock,
Anton-Neumayr-Platz 2,
5020 Salzburg
Eintritt frei

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.